October 1, 2022

Staatschef Joe Biden nicht kultiviert am vierter Tag der Woche zu seiner ersten diplomatischen Mission nachher Asien seitdem seinem Amtsantritt uff, in jener Hoffnung zu vormachen, dass sich die Vereinigten Staaten weiterhin darauf konzentrierten, Reich der Mitte entgegenzuwirken, selbst qua seine Regierung verschmelzen Krieg gegen Russland in Europa inszenierte.

Mit seiner ursprünglichen Strategie, die Präsent jener Außenpolitik uff Asien zu lenken, die durch Russlands Invasion in jener Ukraine effektiv in die Luft gesprengt wurde, ist Biden nun zu dem Begründung übergegangen, dass es keinen Kompromiss zwischen Europa und Asien spendieren kann und dass nur die Vereinigten Staaten die Demokratien zusammenbringen können von Ost und West, sich gegen Autokratie und Aggression in beiden Sphären zu wehren.

Pro Biden wird die Suche nachher einem Gleichgewicht zwischen den beiden Imperativen geopolitische Manöver erfordern, die jeden Präsidenten herausfordern würden. Die konkurrierenden Anforderungen an seine Zeit und Präsent wurden am vierter Tag der Woche offensichtlich, qua er sich in Schlusslicht Minute mit den Staats- und Regierungschefs Schwedens und Finnlands im Weißen Haus traf, um ihre Turnier zu willkommen heißen, jener North Atlantic Treaty Organization beizutreten, im Voraus er zur Joint Kusine Andrews ging, um an Bord jener Air Force One zu umziehen zu Händen den langen Flugreise nachher Südkorea. Und Tage zuvor empfing Biden südostasiatische Nationen im Weißen Haus, um neue Investitionen in saubere Leistungsfähigkeit und maritime Vermögenswerte zu erläutern, die Teil jener Bemühungen sind, Reich der Mitte daran zu hindern, den Indopazifik zu dominieren.

„Welches die Regierung zu tun versucht, ist ihre Behauptung glaubwürdig zu untermauern, dass Amiland qua globaler Lotse zurückgekehrt ist, und die Idee, dass die Welt nicht aus zwei Theatern besteht“, sagte Evan Schwefel. Medeiros, ein Gelehrter an jener Georgetown University, jener qua Asien diente Mentor von Staatschef Barack Obama, qua jener ursprüngliche Drehpunkt nachher Asien konzipiert wurde. „Es ist ‚Hey, ich werde dich nicht vergessen; dasjenige ist keine Wahl zwischen Europa und Asien.“

Dies Ukraine Dieser Krieg wird Biden zweifellos zwischen seinen Zwischenstopps in Seoul und Tokyo nachgehen und verbleibend seinen Gesprächen mit den Führern von Südkorea, Nippon, Down Under, Indien und andere. Taktgesteuert befürchten Regierungsbeamte, dass Nordkorea die Reise des Präsidenten nutzen könnte, um sich mit einem direkten Test einer Nuklearwaffe oder einer Interkontinentalrakete wieder uff die globale Tagesprogramm zu drängen und aus an die Gefahren external jener Ukraine zu erinnern.

„Wir konfektionieren uns uff aus Eventualitäten vor, einschließlich jener Möglichkeit, dass eine solche Reizung stattfinden könnte, während wir in Korea oder Nippon sind“, sagte Jake Sullivan, jener nationale Sicherheitsberater des Präsidenten, jene Woche oppositionell Reportern, im Voraus Biden Washington verließ. Sullivan hat sich in den vergangenen Tagen mit seinem Amtskollegen in Reich der Mitte beratschlagen, um unter anderem die Möglichkeit uff eine nordkoreanische Reizung zu erörtern.

Bidens Reise zielt wenn schon darauf ab, Verbündete in jener Region zu besänftigen, die von Staatschef Donald Trumps unorthodoxer Herangehensweise an Asien verunsichert waren. Trump zog die Vereinigten Staaten aus jener Transpazifischen Partnerschaft hervor, einem von Amiland ausgehandelten regionalen Handelsabkommen, dasjenige Chinas wachsendem wirtschaftlichen Kraft entgegenwirken sollte. Er stellte wiederholt die Verpflichtungen jener US-Truppen oppositionell Südkorea und dasjenige gegenseitige Verteidigungsabkommen mit Nippon in Frage, während er sich uff eine, wie er es nannte, „Liebesaffäre“ mit Nordkoreas Kim Jong Un einließ.

Bruce Klingner, ein langjähriger CIA-Problemanalytiker zu Händen Asien, jetzt zwischen jener Heritage Foundation, sagte, Südkorea und Nippon seien zunehmend nervös auf Basis von jener Fähigkeiten Nordkoreas und Trumps Drohungen, sich aus jener Region zurückzuziehen. „Biden sollte unzweifelhaft dasjenige Engagement jener USA zu Händen die Verteidigung unserer Verbündeten versichern und die erweiterte Abschreckungsgarantie jener USA zu Händen nukleare, konventionelle und Raketenabwehrkräfte bestärken“, sagte er.

Manche neuere Studien kommen zu dem Schluss, dass, obwohl jener politische Kraft jener USA in jener Region mit dem Absendung von Trump wieder gestiegen ist, die Vereinigten Staaten aufgrund des Rückzugs aus jener Transpazifischen Partnerschaft weiter an wirtschaftlichem Kraft verloren nach sich ziehen.

„Dieser größte Kritikpunkt an jener Regierung in Asien ist derzeit, dass sie keine Wirtschaftsstrategie hat und dasjenige Feld an Reich der Mitte abtritt“, sagte Michael J. Green, jener neue Vorsitzender des Vorstands des United States Studies Centre in Down Under und ehemaliger Asienberater an Staatschef George W. Bush.

Um dem entgegenzuwirken, plant Biden die Offenbarung eines neuen indo-pazifischen Wirtschaftsrahmens, jener ein blasser Schlagschatten eines umfassenden Handelspakts ist, im Kontrast dazu verschiedene gemeinsame Prioritäten wie digitalen Handel und Sicherheit jener logistische Kette skizzieren wird. US-Beamte wünschen, dass viele jener Länder, die sich noch in jener Transpazifischen Partnerschaft Ergehen, sich ihr anzapfen werden.

Green nannte dasjenige verschmelzen wichtigen ersten Schrittgeschwindigkeit, im Kontrast dazu verschmelzen, den die Japse, Australier und andere hinter den Kulissen im Moment zu Händen unzureichend halten – obwohl sie dies wahrscheinlich persönlich sagen werden. „Ein großes Motivation besteht darin zu zeigen, dass die USA zurück sind und Reich der Mitte nicht die Wirtschaftsregeln schreiben wird“, sagte Green.

Matthew P. Goodman, Senior Vice President for Economics am Center for Strategic and International Studies, sagte, wenn die Biden-Verwaltung keinen besseren Zugang zum amerikanischen Markt offenstehen würde, würden die Nationen in jener Region nachher direkten Mitteln suchen, um die Unterbau auszubauen und die digitale Wirtschaft. „meine Wenigkeit denke, viele Partner werden sich jene verkettete Liste ansehen und sagen: Dies ist eine gute Themenliste. meine Wenigkeit freue mich, damit zu sein“, sagte Goodman. „Jedoch, wissen Sie, werden wir irgendwelche greifbaren Vorteile aus jener Teilnahme an diesem Rahmen ziehen?“

C/o jener Gestaltung des wirtschaftlichen Rahmens nach sich ziehen sich Beamte jener Biden-Regierung teilweise uff Arbeits- und Umweltstandards konzentriert. Jedoch ohne die Vorteile gesenkter Handelsschranken könnten andere Länder zögern, kostspielige Verpflichtungen einzugehen.

„Unter dem Strich kommen die Vereinigten Staaten nicht mit Marktzugang an den Tisch“, sagte Sheila A. Smith, Senior Fellow zu Händen Asien-Pazifik-Studien beim Council on Foreign Relations. „Und dasjenige ist dasjenige Handelsstück. Dies sucht die Region.“

C/o Aufenthalten in Seoul und Tokyo wird Biden laut Green und anderen Analysten und Beamten uff zwei neue Partner treffen, die beiderartig qua stärker uff die amerikanischen Prioritäten in Linie gebracht gelten und wahrscheinlich eine gute Chemie mit dem Präsidenten nach sich ziehen. Dieser erste, Staatschef Yoon Suk-yeol aus Südkorea, wurde am 10. Mai vereidigt und hat eine stärkere Approximation an Reich der Mitte und Nordkorea qua sein Vorgänger gewählt, während jener zweite, Premierminister Fumio Kishida aus Nippon, im zehnter Monat des Jahres gewählt wurde und verschmelzen Popularitätsgrad, jener ihn wahrscheinlich zu Händen die Dauer von Bidens Amtszeit im Amtei halten wird, im Kontroverse zu den häufigen Drehtürregierungen in Tokyo.

„Nordkorea wird sich unweigerlich in den Mittelpunkt jener Tagesprogramm eines Biden-Yoon-Gipfels stellen“, sagte Scott A. Snyder, Rektor zu Händen US-Korea-Politik beim Council on Foreign Relations. „Einsam die Tatsache, dass jene Spekulationen da unter freiem Himmel sind, macht es zu Händen die beiden Lotse unumgänglich, verbleibend erweiterte Abschreckung zu sprechen, wie dasjenige funktioniert, und zu versuchen, ihr gemeinsames Engagement zu Händen Sicherheit und Verteidigung zu vertiefen.“

Während seines Aufenthalts in Tokyo wird sich Biden wenn schon mit anderen Führern des sogenannten Quad – den Vereinigten Staaten, Nippon, Down Under und Indien – treffen – sein zweites Mal, wenn er sich mit seinen Kollegen in einem Klotz zusammensetzt, jener jener chinesischen Hegemonie in jener Region widerstehen soll.

Im Zuge jener zu Händen Sonnabend angesetzten Wahlen in Down Under blieb unklar, wer an dem Treffen am zweiter Tag der Woche teilnehmen würde.

Jedoch jener komplizierteste Koeffizient mag sein, wie Biden sich dem Premierminister nähert Narendra Modi Indiens, jener zögerte, Russlands Invasion in jener Ukraine zu verurteilen, aus Beklommenheit, die Sicherheitsbeziehungen zu Moskau zu untergraben. Darüber hinaus wird Bidens Versprechen, Autokratien uff jener ganzen Welt zu bekämpfen, mit Modi uff die Probe gestellt, jener muslimische Minderheiten an den Rand gedrängt und verleumdet hat.

Jedoch die Mentor des Präsidenten sagten, er könne die internationale Kampagne vorantreiben, um die russische Aggression zu vereiteln, während er taktgesteuert durch die diplomatischen Komplexitäten jener asiatisch-pazifischen Region navigiere und die Rolle Amerikas in diesem Teil jener Welt bekräftige.

„Er konzentriert sich weiterhin darauf, sicherzustellen, dass unsrige Bemühungen zwischen diesen Missionen triumphierend sind“, sagte Sullivan, „im Kontrast dazu er beabsichtigt wenn schon, diesen Moment, diesen entscheidenden Moment, zu nutzen, um die mutige und selbstbewusste amerikanische Spitze in einer anderen wichtigen Region jener Welt zu behaupten.“

Peter Baker und Zolan Kanno-Youngs@c.2022 The New York Times Company

Vorlesung halten Sie aus Neuesten Nachrichtensendung , Aktuelle Nachrichtensendung und IPL 2022 Live-Updates hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published.