October 6, 2022

Im Laufe dieser Jahrzehnte hat die indische Kochstube ein einzigartiges Gemüsekonsummuster entwickelt, dasjenige uff einem saisonalen Zeitrechnung basiert, dieser dem jährlichen Zyklus von Nahrungssuche, Pflanzen, Ernten, Kochen und Konservieren essbarer Pflanzen folgt.

Ein weiterer glücklicher Nebenerscheinung dieser weltweite Seuche war ein Expansion in dieser Gartenarbeit. Köche gründen ihre eigenen Farmen und funktionieren mit Bauerngruppen zusammen. Während die Verbraucher Zeit investieren, um ihre eigenen Produkte anzubauen.

Grünzeug dieser Spielzeit bereichert die Ernährungsweise uff natürliche Weise, und die traditionelle Ernährungsweise umfasst was auch immer, welches in dieser Spielzeit vor Ort verfügbar ist. Ebendiese Probe veranlassten die Verbraucher, Zeit in den Anbau ihrer eigenen Produkte zu investieren. Dasjenige war dieser Zeitpunkt, an dem die Jahre dieser weltweite Seuche den Trend des Küchen-/Terrassengarten-Trends auslösten. Gartenarbeit kann helfen, die Saisonabhängigkeit und die Vorteile von Saisongemüse zu verstehen. Dies führte zu dem ultimativen Ziel, dass sich die Menschen kennenlernen und ihren eigenen Gemüsegarten auflegen.

Laut dem Godrej Food Trends Report 2022 stammen 33,3 von Hundert dieser heimischen Obst- und Gemüseproduktion aus Fenster-/Küchen-/Terrassengärten. Die Gesamttheorie dieser Gartenarbeit hat den Trend dieser innovativen Verwendung von Küchenabfällen hervorgehoben. 36,5 von Hundert dieser Experten gaben an, dass die Verbraucher zu Hause uff abfallfreies Kochen setzen, welches sie dazu gebracht hat, uff ihre Koch- und Essgewohnheiten zu verbannen.

Küchenchef Kunal Kapur sagte: „Während die meisten Städter Platzbeschränkungen nach sich ziehen, versuchen sich immer mehr Menschen im Küchengarten, sogar wenn es nur ein paar Grünzeug und Kräuter in Töpfen uff ihrem Galerie bedeutet, weil sie Freude daran nach sich ziehen, ihr eigenes Speise zu pflegen und zu sehen, wie es verwirklicht wird, ist sehr erfüllend. Es erhoben gleichermaßen die Wertschätzung dieser Verbraucher für jedes die Lebensmittelsysteme, uff die sie sich verlassen.“

Nandita Iyer, begeisterte Gärtnerin und Autorin von Everyday Superfoods, begann vor einem Jahrzehnt mit Urban Gardening. „Die Gesamtheit war eine Lernerfahrung. Dasjenige Keimen und Pflegen selbst dieser einfachsten Gedöns wie Limetten und Koriander war eine Ritus in Geduld. Handkehrum es hat mir geholfen, den Zahl von Dingen zu wiedererkennen, die wir oft für jedes selbstverständlich halten.“ Gartenarbeit hilft uns gleichermaßen, die Saisonalität zu verstehen. „Unser Desi-Grünzeug ist lokal verfügbar und billiger, weil es in dieser Spielzeit reichlich wächst. Wir zu tun sein sie bewusster konsumieren, die Kochstube unserer Wurzeln kochen, trotzdem gleichermaßen versuchen, vielseitiger zu sein, damit wir ein breites Spektrum an Farben uff unseren Tellern und verschiedene Mikronährstoffe und Phytonährstoffe in unserer Ernährungsweise bekommen“, schließt sie.

Vorlesung halten Sie aus Neueste Lifestyle-News und Aktuelle News hier

Leave a Reply

Your email address will not be published.