October 7, 2022

Vedanta und Foxconn investieren eine Rekordsumme von 19,5 Milliarden US-Dollar, welches 1,54 Lakh Crore entspricht, um Fertigungsanlagen z. Hd. Halbleiter und Displays im indischen Bundesstaat Gujarat zu gedeihen. Die jüngste Evolution kam dank Reuters und CNBC-TV18 ans Licht. Anil Agarwal, Vorsitzender von Vedanta, sagte gegensätzlich CNBC-TV18, dass sich eine unabhängige Geschäftsstelle z. Hd. Gujarat kategorisch hat, da dies „spezifische Anforderungen an Nation, Grundstück, qualifiziertes Personal usw.“ zulässt.

VIDEO ANSEHEN: Verwirrt, welches Smartphone unter Rs 30.000 gekauft werden soll? Hier sind manche unserer Lieblingstelefone (September 2022)

Um die Sachen offiziell zu zeugen, wurde zwischen Foxconn, Vedanta und Gujarat eine Willenserklärung unterzeichnet, die die Kapitalanlage von 1,54 Lakhs Crore und den Anspruch uff die Schaffung von 10.000 Arbeitsmöglichkeiten z. Hd. die Menschen detailliert beschreibt. In einem kürzlichen Tweet twitterte jener Vorsitzende von Vedanta: „Indien wird nicht nur die digitalen Bedürfnisse ihrer Menschen gerecht werden, sondern unter ferner liefen derer von jenseits jener Meere. Die Reise vom Chip Taker zum Chip Maker hat offiziell begonnen … Jai Hind!“

Anil Agarwal behauptet unter ferner liefen, sowie die Anlagen in Unternehmen sind und Chipsätze und Displays produzieren, wird jener Endverbraucher unumwunden davon profitieren, da die Unwägbarkeit besteht, dass die Laptop-Preise erheblich sinken. Ein Laptop, jener verknüpfen Lakh kostet, könnte z. Hd. weniger denn 40.000 Rupien zugänglich sein. Hinwieder dasjenige Ziel ist nicht, Laptops, Handys und andere Unterhaltungselektronik herzustellen, sondern OEMs zu ermutigen. Es wird unter ferner liefen behauptet, dass sich die Kapitalanlage denn entscheidend z. Hd. Indiens Zunahme erweisen wird, da es dasjenige vierte Nation nachdem Südkorea, Taiwan und Volksrepublik China ist, dasjenige droben eigene Halbleiterwerke verfügt.

Maharashtra scheint jedoch am Finale dieses gigantischen Austauschs zu sein. Wie Ergebnis ist ein politischer Revolte entstanden, für dem Oppositionsführer Gujarats technische Fähigkeiten herunterspielen. Zu diesem Themenkreis sagte Ambadas Dambe von Shiv Sena: „Maharashtra, Karnataka und Telangana konkurrierten um dasjenige Projekt. Die Produktionsstätte braucht eine High-End-Technologieumgebung, demgemäß konkurrierten selbige drei Staaten drum“,

Video ansehen: iOS 16 gestartet: Hier sind die drei wichtigsten iOS 16-Funktionen

Die Regierung von Maharashtra hat diesen Premierminister vertraut gegeben Narendra Modi hatte dem Staat die Zusicherung gegeben, ein ähnliches oder sogar besseres Projekt zu erhalten. Shinde sprach am zweiter Tag der Woche mit Premierminister Narendara Modi, nachdem Gujarat den Geschäft verschlossen hatte, so jener staatliche Industrieminister Uday Samant. Basierend uff dem Neuigkeit von Reuters hat die indische Regierung außerdem angekündigt, Anreize z. Hd. die Halbleiterproduktion droben den ersten 10-Milliarden-Dollar-Plan hinaus zu verschenken, um sich denn wichtiger Darsteller in jener globalen Chip-Wertschöpfungskette zu etablieren.

Mit Beiträgen von Reuters und CNBC-TV18

Vorlesung halten Sie allesamt Neueste Tech-News und Aktuelle News hier

Leave a Reply

Your email address will not be published.