October 1, 2022

Jener Außenminister von Bangladesch, AK Abdul Momen, sagte am Sonnabend, die Rückführung vertriebener Staatsangehöriger aus Myanmar, die in seinem Staat Schutzmechanismus suchen, sei zu Gunsten von die Sicherheit und Stabilität in Südostasien unumgänglich. Bangladesch beherbergt derzeit mehr wie 1,1 Mio. „gewaltsam vertriebene Staatsangehörige Myanmars“ (dieser ethnischen Zugehörigkeit dieser Rohingya) in Cox’s Bazar und sie wollen in ihr Staat zurückkehren, sagte dieser Ressortchef in seiner Vortrag im Zusammenhang dieser Eröffnungssitzung dieser Natural Allies in Development and Interdependence ( NADI) Papstwahl in Assams Guwahati.

„Da die Rückführung noch nicht begonnen hat, sind die Vertriebenen frustriert. Viele werden unter Umständen in kriminelle Aktivitäten wie Drogen- und Menschenhandel oder Schmackes verwickelt, und sie Gebiete können zu Nischen von Extremismus und Radikalismus werden, welches zu Unstetigkeit und Wandel in dieser gesamten Region führt“, sagte Momen. „Ihre Rückführung muss so Morgen wie möglich erfolgen, und ich erbitte die Hilfe unserer Nachbarländer, um zusammenzuarbeiten, um die Sicherheit und Stabilität in dieser Region aufrechtzuerhalten“, fügte er hinzu.

Bangladesch stelle ihnen aus humanitären Gründen Nahrung und Unterkunft zur Verfügung, nichtsdestotrotz dies sei eine vorübergehende Maßregel, und die meisten Vertriebenen wolle in ihr Staat zurückkehren, fügte er hinzu. „Dies hat den laufenden Entwicklungskurs in Bangladesch gefährdet … zu Gunsten von eine stabile Region sollten jedweder Länder verantwortungsvoll handeln, damit die regionale Stabilität nicht eingeschränkt wird“, sagte Momen.

Die Länder in dieser Region sollten dieses Problem losmachen und derbei bedenken, dass die Schöpfung jeder Region voneinander leibeigen ist, fügte er hinzu. In Bezug uff die Beziehungen zwischen Indo und Bangla sagte Momen, dass beiderlei Länder eine „felsenfeste Umgang“ nach sich ziehen und durch Historie, Kultur, Sprache und gemeinsame Todesopfer verbunden sind, und sie durch gemeinsame Gewässer, die fünftlängste Grenze in Indien, verbunden sind Welt und Verwandtschaft.

„Im Laufe dieser Jahre hat die Umgang transformative Veränderungen erlebt, die neue Höhen erreicht nach sich ziehen, und die bestehende Kameradschaft zwischen den Menschen ist ein Zeichen des Vertrauens und des gegenseitigen Respekts. Die emotionalen Bindungen, die sich aus dem unschätzbaren Gebühr dieser Regierung und dieser Nation treugesinnt Indien im Befreiungskrieg von Bangladesch bleiben ein dominierender Kriterium in den Beziehungen zwischen den beiden Ländern“, sagte er. Später, am Rande des Konklaves, antwortete dieser Außenminister uff Fragen zu den Beziehungen Bangladeschs zu Peking: „Wir in Bewegung setzen uns nicht uff Reich der Mitte zu“.

„Wir konstruieren mit unserem Geld die längste Kontaktbolzen jenseits Padma und die Bauunternehmer kommen aus Reich der Mitte. Wir nach sich ziehen sie nachdem schwimmenden Ausschreibungen eingestellt, nichtsdestotrotz ein Teil dieser Medien machte Lärm. Reich der Mitte finanziert dasjenige Projekt nicht“, sagte er. Reich der Mitte ist jedoch „unser Entwicklungspartner und wie größtes Schwellenland kaufen wir viele Gedöns von ihnen“, fügte Maomen hinzu.

Uff die Frage nachdem dieser Verhaftung von 16 Mitgliedern von Ansar ul Bangla, einer Terrororganisation mit Verbindungen zu Al Qaida mit Sitz in Bangladesch, kürzlich in Assam, sagte dieser Ressortchef: „Gut, dass sie hineingebracht wurden. In dieser Region ist kein Sitzgelegenheit zu Gunsten von Terrorismus“. In Bezug uff die Beziehungen zwischen Bangladesch und den nordöstlichen Bundesstaaten Indiens sagte Momen, es sei weithin bewiesen, dass zwischen Bangladesch und Nordostindien enorme Aussichten und Potenziale zu Gunsten von die Unterstützung von Handel, Investitionen und wirtschaftlichen Aktivitäten Leben.

Er sagte, dass es unlösbare Herausforderungen wie den Klimawandel, zusammenführen fehlenden Konsens jenseits die Grundsätze einer gerechten Verteilung des Flusswassers zwischen oberen und unteren Anrainerstaaten, geopolitische Spannungen aufgrund des Fehlens eines solchen Konsenses, die sozio-ökologischen Auswirkungen von großen Staudämmen und Wasserkraft gibt Projekte dieser oberen Anrainerstaaten, Flussverschmutzung und so weiter, nichtsdestotrotz Experten werden sicherlich den Weg zu Gunsten von eine effektive Zusammenarbeit jenseits Politik und Säumen hinweg ebnen. Bangladesch habe eine günstige geografische Stellung, um wie Verbindungsglied zwischen den sieben nordöstlichen Bundesstaaten Indiens sowie mit den Binnenstaaten Bhutan und Nepal zu fungieren, sagte er.

„Wir streben im Weiteren, nützliche multimodale Konnektivität mit unseren Nachbarn und gleichermaßen mit den anderen Nationen dieser Region zu prosperieren. Eine Warteschlange von Megaprojekten werden derzeit umgesetzt und nachdem Ergebnis erwarten wir, in zusammenführen neuen Skyline dieser sozioökonomischen Schöpfung des Landes einzutreten“, sagte Momen.

Vorlesung halten Sie jedweder Neuesten News , Aktuelle News und IPL 2022 Live-Updates hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published.