October 1, 2022

Wie Europa nachher zwei Jahren welcher COVID-19-Weltweite Seuche begann, Touristen aus welcher ganzen Welt willkommen zu heißen, wurden in Teilen des Kontinents mehrere Vorfälle von Sekkiererei gemeldet. Um dasjenige asoziale Verhalten betrunkener Touristen im öffentlichen Raum einzudämmen, nach sich ziehen manche Restaurants uff welcher spanischen Insel Mallorca eine Kleiderordnung eingeführt. Laut The Guardian nach sich ziehen die meisten Restaurants an welcher Playa de Palma vereinigen Klimax von „hemdlosen, kostümierten oder in Fußballtrikots gekleideten“ Touristen beobachtet, die nicht mehr zugelassen werden.

Jener Umzug erfolgt, nachdem eine jüngste Vielzahl von „betrunkenen Touristen“ pro Streitfall gesorgt hat, anstatt die lokale Kochstube oder die Schönheit welcher Insel zu erkunden. Vorstandsvorsitzender, Juan Miguel Ferrer von Palma Beach, sagte gegensätzlich The Guardian: „Seitdem dem 10. Mai leiden wir unter welcher Auftreten großer Touristengruppen, die sich nur uff welcher Straße, am See oder sogar am Strand betrinken wollen .“

Um dieses Problem anzugehen, hat die Haufen von Hotels und Restaurants beschlossen, Touristen ohne Shirt und solche mit Fußballtrikots nicht zuzulassen. Ferrer erklärte ebendiese Wahl welcher Kleiderordnung denn striktes Zutrittsverbot und sagte dem Nachrichtenportal, dass man zum Eintreten welcher Restaurants duschen oder sich umziehen sollte. „Du wirst nicht in Strandklamotten hierher kommen oder frei heraus vom Saufen uff welcher Straße kommen“, fügte er hinzu.

Jener Restaurantbesitzer sagt, er habe beobachtet, wie manche Touristen gegen 10 Uhr morgens in den Hotels ankamen und um 14 Uhr so ​​betrunken seien, dass sie nicht wieder einmal laufen könnten. Wenige welcher Betreuer dieser dipsomanischen Touristen lassen sie sogar uff dem Gehbahn und in Betracht kommen, berichtet The Guardian.

Es sei darauf hingewiesen, dass Spanien im Jahr 2020 ein Regel zur Eindämmung welcher mit Alkohol betriebenen Feiertage eingeführt hat. Laut Regel waren Happy Hour, kostenlose Bars und Zwei-für-eins-Getränkepartys verboten. Die Gesetzgebung machte es untergeordnet kriminell, pro Kneipentouren zu werben. Dasjenige Regel forderte untergeordnet Geschäfte, die Alkohol verkaufen, die die ganze Nacht geöffnet nach sich ziehen, zwischen 21.30 Uhr und 8.00 Uhr zu schließen oder Bußgelder von solange bis zu 600.000 Euro oder die Drohung einer dreijährigen Schließung zu riskieren.

Vorlesung halten Sie die Gesamtheit Neuesten News , Aktuelle News Uhr Top-Videos und Live In die Röhre schauen und AP-Ergebnisse Inter 2022hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published.