September 28, 2022

Premierminister Narendra Modi traf am Mittwoch den König von Bhutan Jigme Khesar Namgyel Wangchuck. Dieser Monarch traf wiewohl mit Außenminister Vinay Kwatra und später mit dem Nationalen Sicherheitsberater Ajit Doval zusammen.

Während seines Treffens mit PM Modi ratifizierte Wangchuck dies Rahmenabkommen welcher International Solar Alliance. Nachdem welcher Unterzeichnung des Abkommens welcher bhutanische Repräsentant an Indien Generalmajor Vetsop Namgyel übergab die Ratifizierungsurkunde an Sekretär ER Dammu Ravi. Zweitrangig die Generaldirektion welcher International Solar Alliance war dabei.

Entstehen vierter Monat des Jahres dieses Jahres weihte welcher Außenminister welcher Union, Sulfur. Jaishankar, zusammen mit seinem bhutanischen Amtskollegen Tandi Dorji die vierspurige Straße von Jungshina nachher Chubachu, die sekundäre Nationalstraße Bajo-Khuruthang und vereinigen neuen Busbahnhof in Bumthang ein.

Dieser Generalstabschef welcher Streitkräfte, Vier-Sterne-General Manoj Pande, war letzten Monat ebenfalls in Bhutan, wo er den bhutanischen König Jigme Khesar Namgyel Wangchuck und andere hochrangige zivile und militärische Lotse von Bhutan in Thimphu traf, um die strategische Zusammenarbeit weiter zu verstärken. Sie diskutierten weiterführend regionale Verteidigungs- und Sicherheitsherausforderungen und chinesische Aktivitäten uff dem Plateau und angrenzenden Gebieten.

Während des Besuchs Treffen mit indischen Beamten, die sich mit dem Gerüst von Kapazitäten des bhutanischen Militärs befassen.

Bhutan ist für jedes Indien wichtig, weil es wie Pufferstaat zwischen Indien und VR China fungiert und den sensiblen „Chicken’s Neck“-Korridor schützt, vereinigen schmalen Landstreifen von etwa 22 Kilometern, welcher die gesamte nordöstliche Region Indiens mit dem indischen Gegend verbindet. Er ist wiewohl wie Siliguri-Korridor veröffentlicht.

Bhutan grenzt an Assam, Arunachal Pradesh, Westbengalen und Sikkim mit einer Länge von 699 km. Indien ist wiewohl Bhutans größter Vertragspartner.
Indien und Bhutan sind Unterzeichner des 1949 unterzeichneten Freundschafts- und Kooperationsvertrags. Dieser Vertrag fordert Frieden zwischen den beiden Nachbarn und besagt, dass sich kein Staat in die inneren Angelegenheiten des anderen einmischen wird. Dieser Vertrag wurde 2007 überarbeitet.

Neu-Neu-Delhi leitet Thimphu jedoch in Fragen welcher Außenpolitik, und jedwederlei Nationen bleiben in engen Konsultationen weiterführend Angelegenheiten im Zusammenhang mit Außenpolitik und Verteidigung.

Diplomatische Beziehungen zwischen beiden Nationen wurden 1968 aufgenommen. Jedwederlei Nationen pflegen sehr enge Beziehungen. Im Jahr 2021 verlieh Bhutan PM Modi im letzter Monat des Jahres 2021 seine höchste zivile Unterscheidung, den religiöse Gemeinschaft des Druk Gyalpo (religiöse Gemeinschaft des Drachenkönigs). Jedwederlei Nationen unterstützten sich wiewohl während welcher Covid-19-Weltweite Seuche wechselseitig.

Lies dies Neuesten Nachrichtensendung und Aktuelle Nachrichtensendung hier

Leave a Reply

Your email address will not be published.