October 1, 2022

NordVPN hat am zweiter Tag der Woche angekündigt, Server von zu explantieren Indien gut eine aktuelle Cybersicherheitsrichtlinie des Indian Computer Emergency Response Team (CERT-In).

Dies in Panama ansässige Unternehmen NordVPN schließt sich Surfshark und ExpressVPN an, um seine Server aus dem Staat zu explantieren, und zwar aufgrund jener Richtlinie jener indischen Cyberagentur vom 28. vierter Monat des Jahres, die zusätzliche Compliance-Anforderungen pro leer VPN-Lieferant fordert, deren Benutzer sich im Staat entscheiden.

„Wie einer jener Branchenführer halten wir uns an strenge Datenschutzrichtlinien, welches bedeutet, dass wir keine Kundendaten vereinen oder speichern. No-Logging-Funktionen sind in unsrige Serverarchitektur eingebettet und zusammenfügen den Samenkern unserer Prinzipien und Standards“, sagte ein NordVPN-Sprecher in einer Erläuterung.

Vorlesung halten Sie sekundär: Erste Display-Fertigungsanlage in Indien soll in Telangana im Zahl von 24.000 Rs Crore errichtet werden: Allesamt Finessen

„Darüber hinaus verpflichten wir uns, die Privatsphäre unserer Kunden zu schützen. Von dort sind wir nicht mehr in jener Position, Server in Indien zu halten“, fügte dasjenige Unternehmen hinzu.

Die neuen Cybersicherheitsnormen forderten VPN-Dienstanbieter zusammen mit Rechenzentren und Cloud-Dienstanbietern uff, Informationen wie Namen, E-Mail-Nachricht-IDs, Telefonnummern und IP-Adressen (unter anderem) ihrer Kunden pro verdongeln Zeitraum von fünf Jahren zu speichern.

CERT-In gab später eine Warteschlange von Klarstellungen hervor, in denen es heißt, dass die Schalten pro die Verwaltung von Kundenprotokollen nicht pro virtuelle private Netzwerke (VPNs) von Unternehmen und Unternehmen gelten.

Entstehen dieses Monats gab ExpressVPN vertraut, dass es seine indischen Server aus dem Staat weit hat, und bezeichnete die CERT-In-Normen denn „unvereinbar mit dem Zweck von VPNs, die darauf ausgelegt sind, die Online-Aktivitäten jener Benutzer privat zu halten“.

Surfshark kündigte später an, seine Server im Staat herunterzufahren.

Ein anderer Spieler, Proton VPN, sagte in einem Tweet, dass die neuen CERT-In-Normen „ein Offensive uff die Privatsphäre sind und dass es seine No-Log-Richtlinie weiterhin einbehalten wird“.

„Die neuen indischen VPN-Vorschriften sind ein Offensive uff die #Privatsphäre und drohen, die Bevölkerung unter ein Mikroskop jener Überwachung zu stellen. Wir bleiben unserer No-Logs-Richtlinie verpflichtet und empfehlen jedem, jener unsrige Server in Indien nutzt, ebendiese Richtlinien zu befolgen“, hatte es getwittert.

Vorlesung halten Sie sekundär: Google Maps zeigt Ihnen jetzt die geschätzte Straßenbenutzungsgebühr an, die Sie uff Straßenfahrten zahlen zu tun sein: So funktioniert es

Die Netz Freedom Foundation (IFF) hatte CERT-In aufgefordert, „Anweisungen zu Informationssicherheitspraktiken, die am 28. vierter Monat des Jahres hrsg. wurden und am 27. Juno in Macht treten“, zurückzurufen.

„Sie Anweisungen sind vage. Sie untergraben die Privatsphäre jener Benutzer und die Informationssicherheit, entgegen dem Mandat von CERT“, hatte die IFF getwittert.

„Zunächst stellen wir verkrampft, dass die Versäumnis dieser in Übereinstimmung mit Segment 70B erlassenen Anweisungen eine potenzielle strafrechtliche Haftung pro eine Inhaftierung mit sich bringt. Von dort muss mehr darauf geachtet werden, im Kontext wem sie sich bewerben; Welches sind die Compliance-Anforderungen? und ihre Verkettung zur Cybersicherheit“, fügte sie hinzu.

Die Hinweise gelten pro „leer Dienstleister, Vermittler, Rechenzentren, Körperschaften und Regierungsorganisationen“.

Vorlesung halten Sie leer Neuesten News , Aktuelle News Uhr Top-Videos und Live In die Röhre schauen hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published.