September 24, 2022

Was die Gabel
Man schreibt die Haute Cuisine hinaus diesem Planeten getrost dem spanischen Genie Koch Ferran Adria zu, und welches nicht zu leugnen ist, ist, dass seine Herangehensweise an dasjenige Kochen und seine kulinarischen Algorithmen die Köpfe dieser Köche hinaus dieser ganzen Welt befreit, sie ermutigt nach sich ziehen, Normen zu ermüden, und ein Ganzes geschürt nach sich ziehen Generation, sich zu erlösen und unendliche Horizonte zu erkunden.

Seit dieser Zeit einiger Zeit versuchen indische Köche, dieselben Evolutionsregeln hinaus indisches Mahl anzuwenden. Eine gewaltige Lektion für jedes sämtliche, die mit Geschmäckern und Aromen herumspielen wollen, die wir so tief in unserem Gewissen und Gaumen verwurzelt nach sich ziehen. Vineet Bhatia war einer dieser ersten, dieser dies mit indischem Mahl in seinem ehemaligen Londoner Restaurant probierte, welches ihm tatsächlich verschmelzen Michelin-Stern einbrachte, und solange bis heute versucht er es in seinen mehreren Restaurants hinaus dieser ganzen Welt und im Ziya im The Oberoi, Mumbai, immer noch um uns davon zu überzeugen, dass indisches Mahl die Gefangen nehmen einer jahrhundertealten Tradition sprengen und nichtsdestotrotz indisches Mahl sein kann. Etwa zur gleichen Zeit war Küchenchef Manish Mehrotra damit beschäftigt, Indiens angesehenstes Restaurant zu kreieren – dasjenige Indian Accent.

Im Ziya, Vineet, dekonstruiertes indisches Mahl, neu unwahr mit einem frischen Hervortreten, komplett mit Gaumenreinigern und passenden Weinen. Seine früheren Menüs verwirrten uns mit Gerichten wie Krabben-Chaat-Toffee, Sesam-Honig-Kabeljau mit Mango-Hack-Hack-Kachumber, Senf-Huhn-Tikka mit geräucherter Auberginen-Raita und Spinat-Thins. Haselnussbutter-Hummer mit Edamame-Kokosnuss-Khichdi, Kurkuma-Moilee. Die Speisekarte ändert sich ständig mit seiner Fantasie und hat heute Honig-Tamarinde-Lachs-Tikka, Wasabi-Hummus mit Edamame-Rettich-Sundal, Ghee-Hammelbraten, Spinat-Upma, Soja-Jaggery-Tofu und Avocado-Granatapfel-Chaat.

Seit einiger Zeit versuchen indische Köche, Evolutionsregeln auf indisches Essen anzuwenden.  (Foto: Kunal Vijayakar)
Seit dieser Zeit einiger Zeit versuchen indische Köche, Evolutionsregeln hinaus indisches Mahl anzuwenden. (Foto: Kunal Vijayakar)

Gleichwohl den strengen und starren indischen Gaumen davon zu überzeugen, dass es ein Leben jenseits von Butter Chicken gibt, ist in dieser Tat eine gigantische Lektion, obwohl es in fremden Ländern wie Großbritannien irgendetwas einfacher ist. In London detonierte die Kochkunst des Subkontinents vor etwa 10-15 Jahren in ihrer legitimsten und ehrlichsten Form, wenn ebenfalls mit fruchtbaren und lebendigen Freiheiten. Nehmen Sie ein kleines lankisches Restaurant namens „Hoppers“ in Londons Soho, dasjenige von Küchenchef Karam Sethi und seinem Team von Gymkhana London geführt wird. Probieren Sie ihr Bone Marrow Varuval mit Roti (zwei dicke Stämme abgesägter Knochen in einer würzigen, öligen Kokosnusssoße), dasjenige tiefschwarze Pork Kari oder ihre Devilled Prawns. Geschmacksrichtung dieser Erdung Lankisches Mahl, gewürzt ohne Verzeihung und geschmacksgetreu. Ebenso explodiert regionales indisches Mahl unter Manoj Vasaikar’s Indien Zing unter Hammersmith. Jakobsmuscheln in Hirwa Masala. Dieses indo-pazifische Weichtier in traditioneller grüner Masala aus Maharashtria schmeckt nachdem Heimat in einem fernen Nation, sowohl …. als auch dasjenige Kharphatle mit Garnelen und Auberginen (Riesengarnelen und Auberginen in Gurken-Masala mit karamellisierten Zwiebeln und Tomaten). Natürlich nach sich ziehen ebenfalls die angesagten Restaurants Dishoom und Roti-Chai den Geschmacksrichtung dieser Einheimischen erregt, und Getreue wie Amaya und Veeraswamy werden die Zeit überdauern.

Dann kam die Mumbai Canteen. Die Partnerschaft des verstorbenen Floyd Cardoz mit den jungen Mumbai-Boys Sameer Seth und Yash Bhanage hat nicht nur Türen, sondern sogar Fenster zu einer neuen Systematik in dieser indischen Kochkunst geöffnet. Weniger bekanntes regionales indisches Mahl mit Techniken, die so neu sind wie solche Generation. Theplas mit Schweinefleisch, Pulled Pork Vindaloo Tacos und Kürbisgewächs-Spinat-Dal, Garnelen mit schwarzem Pfeffer, Arbi Tuk, mit Bananenblättern umwickelter gebratener Fisch, Tandoori-Schweinerippchen und Tamil Kothu Roti schrieben Historie. Die Speisekarte entwickelt sich ständig weiter und in dieser Spielzeit gibt es langsam gekochten Schweinebauch Thukpa, Paya Soup Momos, Toor Raj Kachori mit Ragda, Amchoor gewürzte Fruchtpaste und eingelegtem Dahi, verkohlte Winterkarotten mit Ziegenkäse, eingelegte Zwiebeln und Pistazien und vieles mehr.

Die Partnerschaft des verstorbenen Floyd Cardoz mit den jungen Bombay-Boys Sameer Seth und Yash Bhanage hat nicht nur Türen, sondern sogar Fenster zu einer neuen Ordnung in der indischen Küche geöffnet.  (Foto: Kunal Vijayakar)
Die Partnerschaft des verstorbenen Floyd Cardoz mit den jungen Mumbai-Boys Sameer Seth und Yash Bhanage hat nicht nur Türen, sondern sogar Fenster zu einer neuen Systematik in dieser indischen Kochkunst geöffnet. (Foto: Kunal Vijayakar)

Gleichwohl dieses Wochenende landete ich im Joshi House in Mumbai, wo zwei wunderbare Köche zu Gast waren. Küchenchef Suvir Saran, dieser sich verschmelzen Michelin-Stern verdient hat, qua er die indische Kochkunst in USA in einem Restaurant namens American Masala entmystifizierte, und sein Küchenchef Vardaan Marwah. Zusammen nach sich ziehen sie in diesem fabelhaften Bandra-Restaurant ein Popmusik-up mit einer Speisekarte gemacht, die tatsächlich bewiesen hat, dass man hinaus kreative Weise indische Haute Cuisine kreieren kann, ohne Kompromisse unter den nackten Knochen eingehen zu sollen. Ein Sieben-Gänge-Speisefolge, einsetzend mit dem allseits bekannten Paani Puri dekonstruiert mit Erdbeeren, Chutneys und grünen Äpfeln. Kheema Aloo, würziges Hammelhack mit samtigem Püree, garniert mit feinen knusprigen Salli. Garnelen nachdem Alleppey-Betriebsart, serviert mit bengalischem Jhaal Muri. Ghee-Rösten, Lammkoteletts, Enten-Suchh-Kebabs und dasjenige Mahl, dasjenige in einem Medley aus Mango-Desserts gipfelt.

Es war eine Mahlzeit, die meiner Meinung nachdem dasjenige indische Mahl endlich hinaus den Weg dieser Evolution gebracht hat.

Kunal Vijayakar ist ein Food-Schreiber aus Mumbai. Er twittert @kunalvijayakar und kann hinaus Instagram @kunalvijayakar verfolgt werden. Sein YouTube-Wasserweg heißt Khaane Mein Kya Haifisch. Die in diesem Verpflichtung geäußerten Ansichten sind die des Autors und repräsentieren nicht den Standpunkt dieser Veröffentlichung.

Vorlesung halten Sie sämtliche Neuesten Nachrichtensendung , Aktuelle Nachrichtensendung Uhr Top-Videos und Live In die Röhre schauen hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published.