September 28, 2022

Laut Elon Musk, Geschäftsführer von SpaceX, verstärkt Russland seine Bemühungen, die Starlink-Internetverbindung jener Ukraine zu unterbrechen. Er sagte, Starlink habe sich bisher allen russischen Hacking-Angeboten widersetzt.

Musk twitterte eine Vergangenheit übrig die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada, Estland und die EU, die Russland für jedes verknüpfen Cyberangriff hinauf ein Satelliten-Internetnetz zuständig machten, jener Zehntausende von Modems mitten unter des Russland-Ukraine-Krieges offline nahm.

Die Glasfaser- und Mobilfunkinfrastrukturverbindungen jener Ukraine wurden während jener russischen Invasion am 24. Februar unterbrochen.

Etwa 5.000 Starlink-Terminals wurden dem vom Krieg heimgesuchten Nationalstaat von SpaceX und jener US-Büro eines Agenten für jedes internationale Erschaffung (USAID) zur Verfügung gestellt.

Viasat bestätigte letzten Monat, dass Modem-Lösch-Schadsoftware den festen Breitbanddienst von Viasat in jener Ukraine und in Teilen Europas, die mit seinem KA-SAT-Satellitennetz verbunden sind, instabil hat.

In dem Tweet erklärte jener Milliardär lichtvoll, dass sich Starlink bisher russischen Cyberwar-Stör- und Hacking-Versuchen widersetzt habe, „dagegen sie verstärken ihre Bemühungen“.

UNTERSTÜTZUNG FÜR UKRAINE INFRA

Nachdem die russische Invasion in jener Ukraine die Internetinfrastruktur des Landes lückenhaft hatte, bat jener ukrainische Vizepremierminister und Ressortchef für jedes digitale Transformation, Mykhailo Fedorov, Musk um Unterstützung. Musk reagierte, während er Starlink-Terminals in die Ukraine schickte, und dasjenige Netzwerk war seitdem Versuchen ausgesetzt, es zu stören oder zu schnetzeln.

Dieser Ressortchef sagte Werden dieses Monats, dass es ungefähr 150.000 aktive Starlink-Benutzer pro Tag im Nationalstaat gibt, die die Unterbau jener Ukraine und die Wiederherstellung zerstörter Gebiete entscheidend unterstützen.

Die Satellitenkommunikation ist zu einem wichtigen Werkzeug geworden, dagegen sogar zu einem beliebten Ziel für jedes Hacker.

Die Nationalistisch Security Agency (NSA) in den USA hat ihre Ratschläge für jedes Satellitenbetreiber und ihre Kunden zum Schutzmechanismus von Netzwerken vor Spionage und störenden Cyberangriffen aktualisiert. Kürzlich hieß es in einer Erläuterung: „In den jüngsten öffentlichen Erklärungen jener USA und jener Europäischen Union wurde darauf hingewiesen, dass dasjenige russische Militär im Februar 2022 Cyberangriffe hinauf die kommerzielle Satellitenkommunikation gestartet hat, um die ukrainische Spitze und Prüfung zu stören.“

Nachdem Aussagen jener Büro eines Agenten betont sie Cyber-Beweglichkeit gegen die Ukraine dasjenige Risiko von Spionage und Unterbrechung jener VSAT-Kommunikation.

Die NSA gab verknüpfen Monat vor dem mehrtägigen Betriebsstörung von Viasat in Europa verknüpfen Rat an US-Regierungsbehörden hervor und warnte davor, dass die VSAT-Kommunikation während jener Übertragung zig-mal nicht gesichert ist. Dieser NSA zufolge kann jener virtuellen Netzwerktrennung von VSAT nicht vertraut werden, um eine Zugriffskontrolle, Trennung oder Geheimhaltung sensibler Informationen zu gewährleisten, und empfiehlt von dort die Verwendung von VPNs für jedes sichere VSAT-Kommunikation.

LESEN SIE AUCH | Die USA, dasjenige Vereinigte Königtum, die Ukraine und weitere Länder schließen sich zusammen, um neue globale Schalten für jedes dasjenige World Wide Web festzulegen

Die geänderte Warnung jener NSA ist größtenteils unverändert, dagegen sie enthält jetzt verknüpfen neuen Fetzen, in dem die Schuld jener EU und jener USA für jedes die russischen Militärangriffe hinauf VSATs zugegeben wird.

Wie berichtet, wurden VSATs in jener gesamten Ukraine und in Europa infolge jener Beweglichkeit deaktiviert, darunter Zehntausende von Terminals external jener Ukraine, die unter anderem Windkraftanlagen unterstützen und Internetdienste für jedes Privatkunden bewilligen.

ZUORDNUNG AUF EU-EBENE

Es kommt sehr selten vor, dass die EU ein Drittland für jedes verknüpfen Cyberangriff zuständig macht. Personen aus Nordkorea, Russland und VR China wurden EU-weit für jedes ihre Rolle im Kontext früheren Cyberangriffen hinauf europäische Länder sanktioniert, wenn sogar manche Jahre nachher Angriffen wie WannaCry und NotPetya.

Schon ist laut einer Studie jener Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) zu aktuellen Cyberangriffen eine Zuordnung hinauf EU-Höhe schwierig, sogar weil nur wenige EU-Mitgliedsstaaten – wie Schweden, die Niederlande, Estland, Ostmark, Grande Nation und Deutschland – nach sich ziehen die technischen Möglichkeiten oder den politischen Willen dazu.

LESEN SIE AUCH | Krieg in jener Ukraine: Welches ist Wiper-Schadsoftware, die Russland notfalls für jedes Cyber-Angriffe hinauf die Ukraine verwendet?

Darüber hinaus hat die EU unter den Parametern des Cyber-Diplomatie-Toolkits jener EU von 2017 darauf verzichtet, Cyberangriffe Drittstaaten zuzuschreiben, da dasjenige Handeln jedes Mitgliedstaats eine souveräne politische Spiel ist.

Die EU behauptete, jener russische Militärangriff hinauf dasjenige Netzwerk von Viasat widerspreche den Erwartungen aller UN-Mitgliedstaaten in Bezug hinauf verantwortungsvolles staatliches Verhalten und Cyberspace-Absichten, einschließlich jener jener Russischen Föderation.

Die Europäische Kommission arbeitet derzeit an einer förmlichen Stellungnahme zum Dringlichkeitsantrag jener Ukraine hinauf Erkenntnis in die EU.

Vorlesung halten Sie allesamt Neuesten Nachrichtensendung , Aktuelle Nachrichtensendung und IPL 2022 Live-Updates hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published.